Ehrenamt in der "Corona-Pandemie“ - Sieger der Ausschreibung

Die Frist laut Ausschreibung zur Bewerbung eines Kreissiegers in Sachen Ehrenamt in der Pandemie ist abgelaufen. Acht Vereine haben sich mit tollen Ideen vorgestellt bzw. damit beworben.

 Die Entscheidung sich auf einen Bewerber fest zu legen fiel nicht leicht. Der Kreisvorstand verständigte sich auf die Bewerbung von SV Borussia Ahsen. Dieser Verein hat nicht nur, wie viele der Bewerber, ein Hygienekonzept vorgestellt, sondern ein außerordentliches Engagement für ihr ganzes Dorf und den dort ansässigen Firmen und somit auch für ihre Sponsoren geleistet. Darüber hinaus wurde eine Spendenaktion mit vielen benachbarten Vereinen (Fußball) organisiert. Das Engagement der Vereinsmitglieder des SV Borussia Ahsen wird mit dem "Kreissieger des Ehrenamtes in der Corona Pandemie" ausgezeichnet und dem FLVW gemeldet. Die aktuelle Lage lässt es nicht zu, dass der FLVW noch nicht sagen kann, wie er die Ehrungen und Preisübergaben gestalten wird.

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch

 Der Kreisvorstand bedankt sich insbesondere beim SV Borussia Ahsen, VfB Hüls, FC Marl, DJK GW Erkenschwick, SG Suderwich, SG Borken, BW Westfalia Langenbochum und SV Titania Erkenschwick, für Ihre Teilnahme und Engagement. Allen Vereinen, die sich an der Ausschreibung beteiligt haben, überweist der Kreisvorstand 200 € für die Vereinskasse.